SV Rot/Weiß Mayschoß 1919 e.V.

 

Spielberichte Saison 2018/2019

 __________

Sonntag, 12. August 2018, 17.00 Uhr, Meisterschaftsspiel, Wassenach 

SG Burgbrohl/Wassenach II - SV Rot/Weiß Mayschoß  2:1 (1:0) 

„Mayschosser Abschlussschwäche beschert der SG Burgbrohl II Heimsieg“ 

AB. In der 37. Minute nutzte Yannick Schlich einen Patzer von Marvin Keutgen im Strafraum der Rot/Weißen mit einem trockenen Schuss halbhoch ins rechte Toreck zur 1:0-Führung der Gastgeber. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Schützlinge vom Mayschosser Trainer Michael Richter die Partie klar dominiert, es aber versäumt, auch nur eine ihrer Torchancen zu nutzen. In der plötzlich herrschenden Konfusion nach dem Rückstand wäre den Gastgebern in der 44. Minute beinahe, allerdings aus abseitsverdächtiger Position, sogar das 2:0 gelungen, welches Thomas Baur im Tor der Rot/Weißen aber gerade noch so durch eine Glanzparade verhinderte.

Nach dem Seitenwechsel waren zwei Minuten gespielt (47.), als Tom Wolff 12 m vor dem Burgbrohler Tor frei zum Schuss kam, aber an SG-Keeper Domenico Fiumara scheiterte. In der 52. Minute fand auch ein Kopfball von Daniel Görres nach einer Linksflanke von Marvin Keutgen nicht den Weg ins Tor der Gastgeber.

Den Hausherren muss man bescheinigen, dass sie nach der Führung das Spiel weitaus ausgeglichener gestalten konnten und mit gefälligen Kontern ein um das andere Mal gefährlich in der Mayschosser Spielhälfte auftauchten. So auch in der 56. Minute, als Yannick Schlich sich über die linke Außenbahn gegen Timo Schall durchsetze. Seine gefühlvolle Flanke erreichte den mitgelaufenen Nazim Acar, der aus 16 m unbedrängt den Ball zum 2:0 einnetzen konnte. Nur zwei Minuten später (58.) fast das 3:0. Nach einem Ballverlust von Lukas Metzinger an der Strafraumgrenze schaffte Yannick Schlich das Kunststück, aus kurzer Distanz vor dem leeren Tor nur den rechten Pfosten zu treffen.

In der 67. Minute keimte im Lager der Rot/Weißen noch einmal Hoffnung auf, als Manuel Baltes eine Rechtsflanke von Simon Keutgen aus 14 m zum 1:2-Anschlusstreffer nutzte. Die Richert-Schützlinge verstärkten gegen einen konditionell nachlassenden Gegner ihre Angriffsbemühungen und kamen in der Folge zu weiteren Einschussmöglichkeiten. Die größte davon in der 82. Minute, als Schiedsrichter Adrian Ax nach einem Foul von Torhüter Domenico Fiumara an Tom Wolff auf den Elfmeterpunkt zeigte. Der bis zu diesem Zeitpunkt stark aufspielende Loic Lutu-Sungani legte sich den Ball zurecht und scheiterte an Domenico Fiumara. Am Ende blieb es bei einer, aus der Sicht der Gäste, unnötigen Niederlage.

Torfolge:

1:0 (37., Yannick Schlich), 2:0 (56., Nazim Acar, 2:1 (66., Manuel Baltes) 

Für den SV Rot/Weiß Mayschoß kamen zum Einsatz:

Thomas Baur, Markus Baltes (85., Christian Ley), Leon Schmitt, Timo Schall, Lukas Metzinger, Marvin Keutgen, Loic Lutu-Sungani, Manuel Baltes, Simon Keutgen, Daniel Görres, Tom Wolff 

Trainer: Michael Richert

Schiedsrichter: Adrian Ax, SV Oberzissen 

Vorschau:

Zu ihrem ersten Heimspiel im Nussbaumstadion empfangen die Rot/Weißen am Freitag, 17. August 2018 den SV Leimersdorf. Der Anpfiff erfolgt um 20.00 Uhr.

_____________

Sonntag, 5. August 2018, 14.30 Uhr, 1. Runde Kreispokal, Heimersheim

SG Heimersheim II - SV Rot/Weiß Mayschoß 2:3 (0:3)

„Rot/Weiß Mayschoß müht sich in die nächste Pokalrunde“

AB. In der ersten Runde des Kreispokals musste der SV Mayschoß bei hochsommerlichen Temperaturen auf dem ungeliebten Hartplatz in Heimersheim gegen die dortige Zweitvertretung antreten. Eine lösbare Aufgabe, sollte man meinen, was auch die erste Halbzeit zu bestätigen schien. Gegen einen überforderten Gastgeber erspielten sich die Rot/Weißen ein deutliches Übergewicht und erzielten in der 10. Minute durch Tom Wolff, der einen Querpass von Lukas Bäcker aus kurzer Distanz im Tor unterbrachte, die 1:0-Führung. Glück für die Hausherren, dass in der 21. Minute ein 14 m-Schuss von Marvin Keutgen nur die Querlatte traf. In der 38. Minute war es Alpha Bah, der nach einem zentimetergenauen Zuspiel von Tom Wolff den Ball zwar am SG-Torhüter Thorben Steiling, aber auch knapp am linken Torpfosten vorbeispitzelte. Vier Minuten später (42.) erspurtete sich Tom Wolff einen Steilpass von Simon Keutgen und hämmerte das Leder aus halbrechter Position in den linken Torwinkel. Nach einem Foul an Alpha Bah,    unmittelbar   vor  der  16 m-Linie, erhöhte Lukas Bäcker in der 45. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß auf 3:0.

Nach dem Seitenwechsel schien die Torejagd der Richert-Schützlinge weiterzugehen, denn Sekunden nach dem Wiederanpfiff (46. Minute) erkämpfte sich Lukas Bäcker in der gegnerischen Hälfte den Ball, stürmte mit diesem alleine auf SG-Keeper Steiling zu, verfehlte aber das Tor um Zentimeter. Danach verflachte die Partie zusehend und die Rot/Weißen passten sich mehr und mehr dem Kreisliga D-Niveau der Gastgeber an. In der 51. Minute mussten sie sogar den Anschlusstreffer hinnehmen. RW-Torhüter Thomas Baur hatte, bei dem Versuch einen Angriff der Gastgeber abzuwehren, den ballführenden SG-Stürmer im Strafraum zu Fall gebracht. Den folgenden Strafstoß verwandelte Marten Heckenbach sicher zum 1:3. Für die von Michelle Sulewski gecoachten Hausherren sollte es sogar noch besser kommen. Nach einer Ecke der Gäste gelang ihnen mit Hilfe einer chaotischen Mayschosser Abwehr ein Bilderbuchkonter, den der schnelle Marten Heckenbach in der 68. Minute mit seinem zweiten Tor zum 2:3 nutzte. Patrick Oehrle hätte in der 86. Minute beinahe sogar das 3:3 erzielt, als nach einer Freistoßhereingabe aus 40 m Entfernung sein Kopfball nur knapp das Mayschosser Tor verfehlte.

Nach dem Abpfiff von Schiedsrichter Christian Gödde war man sich im Lager der Rot/Weißen einig, dass es, will man im ersten Meisterschaftsspiel aus Wassenach etwas Zählbares mit nach Hause bringen, einer deutlichen Leistungssteigerung bedarf.

Torfolge:

0:1 (10., Tom Wolff), 0:2 (42., Tom Wolff), 0:3 (45., Lukas Bäcker), 1:3 (51., Marten Heckenbach – Strafstoß -), 2:3 (68., Marten Heckenbach)

Für den SV Rot/Weiß Mayschoß kamen zum Einsatz:

Thomas Baur, Christian Ley (80., Nikolas Bäcker), Markus Baltes, Leon Schmitt, Timo Schall, Lukas Metzinger, Alpha Bah (74., Alexander Merks), Marvin Keutgen, Lukas Bäcker (61., Jan Luca Hess), Simon Keutgen, Tom Wolff

Trainer: Michael Richert

Schiedsrichter: Christian Gödde, SG Andernach

Vorschau:

Zu ihrem ersten Meisterschaftsspiel reisen die Rot/Weißen am Sonntag, 12. August 2018 nach Wassenach. Der Anpfiff gegen die SG Burgbrohl II erfolgt um 17.00 Uhr.

Tom Wolff erzielt das 2:0!

Fotos: Rüdiger Wolff

_______________________

Freitag, 27. Juli 2018, 20.00 Uhr, Freundschaftsspiel, Mayschoß

SV Rot/Weiß Mayschoß – Eintracht Esch 0:2 (0:1)

„Rot/Weiß Mayschoß stolpert über effektive Escher“

 AB. Mit der neuformierten Eintracht Esch stellte sich bei tropischen Temperaturen am Freitagabend der erwartet schwere Gegner im Mayschosser Nussbaumstadion zu einem Freundschaftsspiel vor. Was das Team von Eintrachttrainer Oliver Söndgerath an diesem tropisch schwülen Abend auszeichnete, war seine gandenlose Effektivität. Zwei Torchancen über 90 Minuten nutzten die Gäste zu zwei Toren. In der 37. Minute hatte sich Richard Gies über die rechte Außenbahn bis zur Grundlinie durchgespielt. Sein Pass in den Mayschosser Fünfmeterraum wurde zwar abgewehrt, aber der heranstürmende Max Hermann hatte keine Mühe den Ball aus kurzer Distanz im Tor unterzubringen. Zuvor hatten die Hausherren Pech, als in der 4. Minute Jonas Hallerbach nach einer Linksecke den Ball gefühlvoll gegen die Unterkante der Torlatte schoss und in der 35. Minute, als Tom Wolff über links kommend drei Gegenspieler ausspielte, seine Hereingabe von der Torauslinie in den Escher Fünfer aber keinen Abnehmer fand.

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Richert-Schützlinge im Angriffsmodus, hatten aber erneut nicht das Glück auf ihrer Seite, als Daniel Görres nach einem präzisen Pass von Jonas Hallerbach in der 51. Minute mit einem Schuss aus halblinker Position am rechten Innenpfosten scheiterte. Nur vier Minuten später (54.) steuerte Tom Wolff nach einer Vorlage von Lukas Bäcker alleine auf das Eintrachttor zu, zögerte dann aber zu lange und musste schließlich den Ball dem beherzt zugreifenden Gästekeeper Dennis Maur überlassen.

Die weitere Gelegenheit noch den Ausgleich zu erzielen vergab in der 58. Minute Rechtsverteidiger Christian Ley. Nach einem Solo von Alpha Bah über rechts bis in den Fünfer hatte Dennis Maur dessen Schuss zwar abwehren können, der Ball landete jedoch beim Mayschosser Rechtsverteidiger, der aber aus 16 m das zu diesem Zeitpunkt leere Tor knapp verfehlte.

So kam es wie es kommen musste. In der 78. Minute durfte der noch in der vergangenen Saison für den TuS Oberwinter in der Rheinlandliga spielende Enrico Dresen aus 18 m unbedrängt schießen und der Ball landete, unhaltbar für RW-Keeper Peter Ley, halbhoch im rechten Toreck.

In der 85. Minute rettete ein Escher Abwehrspieler nach einem Schuss von Simon Keutgen für seinen bereits geschlagenen Torhüter auf der Linie. So blieb es bis zum Schlusspfiff von Schiedsrichter Jörg Wüstenhagen bei der für die Rot/Weißen enttäuschenden 0:2-Niederlage.

 

Torfolge:

0:1 (37., Max Hermann), 0:2 (78., Enrico Dresen)

Für den SV Rot/Weiß Mayschoß kamen zum Einsatz:

Peter Ley, Christian Ley (85., Dennis Leyendecker), Markus Baltes, Timo Schall, Alpha Bah (68., Alexander Merks), Marvin Keutgen, Jonas Hallerbach, Simon Keutgen, Daniel Görres (81., Nicolas Bäcker), Tom Wolff, Lukas Bäcker

Trainer: Michael Richert

Schiedsrichter: Jörg Wüstenhagen, DJK Königsfeld

Vorschau:

Mit dem Pokalspiel beim D-Ligisten SG Heimersheim II beginnt am Sonntag, dem 5. August 2018 um 14.30 Uhr auf dem Hartplatz in Heimersheim die Pflichtspielsaison für den SV Rot/Weiß Mayschoß.

Spielszene aus der 1. Halbzeit

Bei tropischen Temperaturen wurde eine Trinkpause gerne angenommen!

_____________________

Mittwoch, 18. Juli 2018, 19.30 Uhr, Freundschaftsspiel, Mayschoß

SV Rot/Weiß Mayschoß – SG Bachem/Walporzheim 3:3 (1:2)

„RW Mayschoß erreicht Remis gegen SG Bachem/Walporzheim“

AB. Auf schwer bespielbarem Geläuf hatten in den Anfangsminuten beide Mannschaften Mühe ins Spiel zu finden. Erst als Schiedsrichter Shafagh Nosrati in der 25. Minute ein Handspiel von Lukas Bäcker mit einem Freistoß für die Gäste ahndete, ergab sich für den Tabellensiebten der letztjährigen Kreisliga B-Saison eine erste Torchance. Der hoch in den Strafraum getretene Ball konnte von der RW-Abwehr nicht aus der Gefahrenzone befördert werden. Niclas Harz schaltete am schnellsten und erzielte aus kurzer Distanz das 0:1. Die Freude beim Walporzheimer Anhang war noch nicht verklungen, als quasi im Gegenzug (26. Minute) Marvin Keutgen eine Vorlage seines Bruders Simon zum 1:1-Ausgleich verwertete. Danach dominierte der B-Ligist das Spielgeschehen. In der 31. und 33. Minute führten jeweils Freistöße aus dem Halbfeld zu turbulenten Szenen im Mayschosser Strafraum. Das zweite Tor für die Gäste, in der 36. Minute durch Tim Bethke erzielt, fiel so fast zwangsläufig. Immerhin schafften es die Schützlinge von RW-Trainer Michael Richert ohne weiteren Gegentreffer in die Halbzeitpause zu kommen.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich überraschend das Geschehen zu Gunsten der Gastgeber. Vier Minuten im zweiten Spielabschnitt waren gespielt, als Alpha Bah eine Linksecke von Lukas Bäcker auf das gegnerische Tor köpfte. Zwar konnte SG-Keeper Justin Büch den Ball noch abwehren, aber Manuel Baltes war zur Stelle und glich zum 2:2 aus. Und es sollte für die Rot/Weißen noch besser kommen. Der Sekundenzeiger hatte noch keine Umdrehung geschafft, als der überragend schnelle Tom Wolff einen Rückpass erspurtete und den Ball am überraschten Justin Büch vorbei zur 3:2-Führung ins Tor schob.

Insbesondere mit Tom Wolff hatte die Abwehr der Gäste ihre liebe Mühe, und wiederholt konnte der Sturmführer der Gastgeber nur noch durch Fouls gestoppt werden. Als Folge davon bekam in der 70. Minute ein SG-Abwehrspieler von Schiedsrichter Nosrati die Gelb/Rote Karte gezeigt. Gegen den ab diesem Zeitpunkt personell dezimierten Gegner ergaben sich für die Rot/Weißen weitere klare Einschussmöglichkeiten, so in der 73. Minute, als nach einem Superpass vom A-Jugendspieler Aaron Vogt aus der eigenen Spielhälfte in den Lauf von Tom Wolff dieser alleine auf das Walporzheimer Tor zustürmte, diesmal aber am aufmerksamen Justin Büch scheiterte. Vier Minuten später (77.) war Tom Wolff erneut seinen Bewachern enteilt, doch statt selbst aus aussichtsreicher Position den Abschluss zu suchen, legte er den Ball quer zum mitgelaufenen Lukas Bäcker, der ihn aus 14 m Torentfernung über die Querlatte schoss.

Den Gästen muss man bescheinigen, dass sie in den letzten zehn Minuten trotz Unterzahl noch einmal ins Spiel kamen, und in der 85. Minute verhinderte Manuel Baltes durch eine spektakuläre Rettungsaktion vor der Torlinie für seinen bereits geschlagenen Torhüter den 3:3-Ausgleichstreffer. Jedoch nur eine Minute später (86.) köpfte Niclas Harz den Ball nach einer präzisen Flanke von der linken Außenbahn in den Strafraum unhaltbar für den guten Thomas Baur zum 3:3-Endstand ins Mayschosser Tor.

Torfolge:

0:1 (25., Niclas Harz), 1:1 (26., Marvin Keutgen), 1:2 (36., Tim Bethke), 2:2 (49., Manuel Baltes), 3:2 (50., Tom Wolff), 3:3 (86., Niclas Harz)

Für den SV Rot/Weiß Mayschoß kamen zum Einsatz:

Thomas Baur, Christian Ley (45., Christian Schütz), Timo Schall, Jan Luca Hess (83., Nicolas Bäcker), Manuel Baltes, Aaron Vogt, Alpha Bah (67., Alexander Merks), Marvin Keutgen, Simon Keutgen, Tom Wolff, Lukas Bäcker

Trainer: Michael Richert

Schiedsrichter:

Shafagh Nosrati, Ahrweiler BC

Vorschau:

Am Freitag, dem 27. Juli 2018 empfängt der SV Rot/Weiß Mayschoß um 20.00 Uhr im heimischen Nussbaumstadion die neu gegründete Mannschaft von Eintracht Esch zu einem weiteren Freundschaftsspiel.

——————————

Freitag, 13. Juli 2018, 19.30 Uhr, Freundschaftsspiel, Vettelhoven

Grafschafter Spielgemeinschaft II – SV Rot/Weiß Mayschoß 1:3 (0:3)

„Gelungener Saisonauftakt für Rot/Weiß Mayschoß“

 

AB. Zu einem ersten Testspiel traten die Rot/Weißen aus Mayschoß bei hochsommerlichen Temperaturen am Freitagabend auf dem Kunstrasenplatz in Vettelhoven gegen die neu gebildete Zweitvertretung der Spielgemeinschaft des Grafschafter SV und der FSG Bengen an. Beide Teams werden auch in der kommenden Saison in der Kreisliga C Rhein/Ahr aufeinandertreffen.

Die Platzherren begannen die Partie offensiv und schon in der 4. und 6. Minute musste RW-Keeper Thomas Baur zweimal alleine gegen auf ihn zustürmende Angreifer sein Team vor einem frühen Rückstand bewahren. Die erste Einschussmöglichkeit für die Gäste vergab in der 8. Minute Tom Wolff, der, nachdem er sich im gegnerischen Strafraum erfolgreich gegen drei Gegenspieler durchgesetzt hatte, an Torhüter Patrick Franzen scheiterte. Nur drei Minuten später (11.) verhinderte Thomas Baur eine weitere Großchance der Hausherren, als er einen 16 m-Schuss aus halblinker Position reaktionsschnell zur Ecke faustete.

Danach schienen die Schützlinge von GSG-Trainer Bernhard Thun ihr Pulver verschossen zu haben. Die Rot/Weißen übernahmen mehr und mehr die Initiative und erzielten in der 24. Minute durch Daniel Görres das 1:0. Tom Wolff hatte sich zuvor am GSG-Strafraum den Ball erkämpft und an Manuel Baltes weitergespielt, der über die linke Außenbahn kommend selbigen von der Grundlinie aus scharf nach innen passte, wo ihn der mitgelaufene Daniel Görres nur noch über die Torlinie zu schieben brauchte. In der 33.Minute war es erneut Tom Wolff, der nach einer gelungenen Balleroberung Daniel Görres im Strafraum in Szene setzte, der seinerseits den Ball maßgerecht Alpha Bah vorlegte und diesem in seinem ersten Spiel für den SV Mayschoß sein erstes Tor zum 2:0-Zwischenstand ermöglichte. Den 3:0-Halbzeitstand erzielte wiederum Daniel Görres. Nach einer zu kurz geratenen Abwehr aus dem GSG-Strafraum hämmerte er den Ball aus 18 m halbhoch ins rechte Toreck.

Nach dem Seitenwechsel waren die Gastgeber gegen eine nachlassende Mayschosser Mannschaft um eine Ergebnisverbesserung bemüht. Eine erste Torgelegenheit verhinderte in der 51. Minute RW-Keeper Thomas Baur, der, wie bereits in den Anfangsminuten, erneut in einem Eins-Gegen-Eins-Duell die Oberhand behielt. Gegen den Anschlusstreffer zum 1:3, in der 58.Minute durch Sascha Sket erzielt, war jedoch auch er machtlos. Pech hatte nur zwei Minuten später (60.) Simon Keutgen, dessen 18 m-Schuss aus halbrechter Position nur die Querlatte des GSG-Tores traf. Brenzlig wurde es für die Schützlinge von RW-Trainer Michael Richert nur noch einmal in der 70. Minute bei einem flach aufs rechte Toreck geschossenen Freistoß aus 17 m. Aber auch hier wurde der Ball eine sichere Beute des an diesem Abend fehlerlos spielenden Mayschosser Torhüters.

Torfolge:

0:1 (24., Daniel Görres), 0:2 (33., Alpha Bah), 0:3 (42., Daniel Görres), 1:3 (58., Sascha Sket)

Für den SV Rot/Weiß Mayschoß kamen zum Einsatz:

Thomas Baur, Christian Ley (78., Nicolas Bäcker), Markus Baltes, Timo Schall, Peter Ley (45., Jan Luca Hess), Manuel Baltes, Alpha Bah (61., Alexander Merks), Daniel Görres,  Marvin Keutgen (78., Alpha Bah), Simon Keutgen, Tom Wolff

Trainer: Michael Richert

Schiedsrichter:

Hans Jürgen Wüst, Grafschafter SV

Vorschau:

Am kommenden Mittwoch (18. Juli 2018, 19.30 Uhr) empfängt der SV Rot/Weiß Mayschoß im heimischen Nussbaumstadion den B-Ligisten SG Bachem/Walporzheim zu einem weiteren Freundschaftsspiel.


——————————